"Sonnberg-Biofleisch" - Betriebsbesuch von OÖVP LPS Mag. Florian Hiegelsberger

Auf Einladung der OÖVP Freistadt besuchte Landesparteisekretär Mag. Florian Hiegelsberger die Fa." Sonnberg-Biofleisch". Betriebsleiter Manfred Huber führte die OÖVP Abordnung durch den Betrieb und erläuterte das Konzept der Firma.

 

"Sonnberg Biofleisch" wurde 2004 von Manfred Huber mit Wolfgang Fürst gegründet. Der Name Sonnberg Biofleisch kommt von der Bio-Fleischerei, die Huber Anfang 2000 übernahm – deren Standort war der Sonnbergplatz im 19. Wiener Gemeindebezirk. Und den Namen Sonnberg verbindet er ebenso stark mit dem Ort, an dem seine Bio-Rinder aufwachsen: auf sonnigen Weiden in den Berggebieten des Mühl- und Waldviertels.
2002 war Sonnberg die erste Biofleischerei, die in Bio-Supermärkten Bio-Fleisch in Bedienung verkaufte. Schon zwei Jahre später, 2004, wurde der eigene Hof zu klein und in Unterweißenbach ergab sich die Möglichkeit, den örtlichen Schlachthof zu übernehmen. Die Chance wurde ergriffen und im Zuge dessen wurde die Produktion auf 100 % biologisch umgestellt – ein Meilenstein für den weiteren Verlauf der Unternehmensgeschichte. Seither befindet sich in Unterweißenbach die Zentrale von Sonnberg: im Herzen von rund 4.000 Biobauern im oberösterreichischen Mühlviertel.

DSC_0016.JPG
v.l. Johanna Jachs, Florian Hiegelsberger, Manfred Huber, Johannes Hinterreither-Kern, Barbara Polly
DSC_0005.JPG
DSC_0008.JPG