Samstag, 21. September – voller Einsatz in vielen Gemeinden des Bezirkes für Sebastian Kurz und die ÖVP.

Bezirksspitzenkandidatin Abg.z.NR Johanna Jachs, Bezirkskandidat Franz Lumetsberger und das großartige Team der OÖVP Pregarten um Parteiobmann Florian Grugl waren am Pregartner Stadtplatz unterwegs und kämpften um jede noch mögliche Stimme für Sebastian Kurz.

Freundlich und kompetent über unsere Ziele und Themen informieren, das Anpatzen, das Schlechtreden überlassen wir gerne anderen politischen Mitbewerbern; wenn man mit Argumenten und Themen nicht punkten kann, dann versucht man eben über die persönliche Schiene den anderen Kandidaten schlecht zu machen – eigentlich in der Vergangenheit unvorstellbar, dass die Spitzenkandidatin der SPÖ in einer TV-Konfrontation abstruse Vorwürfe in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen stellt – ich denke nur an die Vorwürfe der angeblichen Weitergabe der Information betreffend Erkrankung Norbert Hofers beim TV-Duell oder an die Unterstellung die Unwahrheit darüber zu sagen, wo Sebastian Kurz denn nun seine Jugend verbracht hat (in Wien oder in NÖ) ….

Aber all das motiviert uns noch mehr, die letzten Tage bis zur Wahl zu laufen, die Leute zu informieren, Vorwürfe klar zu stellen, aber vor allem mit unseren Themen und unseren Zielen für eine erfolgreiche Zukunft Österreichs zu punkten.

Es ist klar, geht sich irgendeine parlamentarische Mehrheit gegen Sebastian Kurz und die ÖVP aus, dann werden die politischen Mitbewerber diese Chance nützen – deshalb müssen wir um jede Stimme kämpfen, für jede Stimme laufen, damit Sebastian Kurz und die ÖVP so gestärkt aus der Wahl am 29. September herausgehen, dass diese möglichen Mehrheiten verhindert werden.

Pregarten3.JPG
Pregarten3.JPG
Pregarten1.JPG
Pregarten1.JPG
Pregarten2.JPG
Pregarten2.JPG